News & Trends Aktuelles auf einen Blick.

Fliesen in Betonoptik

Ästhetik auf höchstem Niveau

Industrial Chic, Urban Flair und Loft-Charakter sind moderne Architekturtrends mit eindeutiger Handschrift: Beton. Der für diesen Look so typische Sichtbeton an Wänden steht seit jeher für eine zeitlose und puristische Ästhetik, die Fliesen in Betonoptik für Wand und Boden perfekt imitieren. Immer mehr Eigenheimbesitzer setzen auf den Betonoptik-Trend auch im Innenraum und damit ein klares Statement für Ästhetik und Vielfalt. Schließlich bieten Betonoptik-Fiesen – je nach Wohnzweck und Geschmack – vielfältige Möglichkeiten. Gerade in Kombination mit anderen Materialien sind Fliesen in Betonoptik eine wahrer Allrounder. Das liegt nicht zuletzt an ihrem Variantenreichtum hinsichtlich Farbe und Oberflächenqualität.

Der Betonoptik-Look bei Fliesen spielt mit Farbe und Struktur

Wer Beton als trist und grau abtut, vertut sich. Dank zahlreicher Abstufungen und Nuancen von Weiß über Nature bis hin zu kräftigen Erdfarben spiegeln Fliesen in Betonoptik die ganze Palette der urbanen Ästhetik wieder. Und die kann selbstverständlich auch alle denkbaren Grautöne: Sanftes hellgrau, bestechendes Stahlgrau oder diffuses Schlammgrau – je nach Ton und Farbtiefe entstehen immer wieder neue Looks. Unterstützt werden diese auch durch die Oberflächenstrukturen. Raue, dem Ursprungsmaterial sehr nahe kommende Dessins bieten Fliesen in Betonoptik ebenso wie anpolierte und glänzende Oberflächen. Ob Küche, Bad oder Wohnzimmer: Fliesen in Betonoptik schaffen Harmonie und Loftfeeling. Wichtig für eine einheitliche und durchgehende Wirkung der Fliesenfläche sind möglichst schmale Fugen. Die können übrigens problemlos eingehalten werden, denn Betonfliesen sind in der Regel kalibriert, ihre Kanten also exakt und gerade, so dass eine minimale Fugenbreite gewährleistet werden kann. Mit eindrucksvollem Effekt: Der Fliesenbelag in Betonoptik wirkt wie echter Beton – nämlich aus einem Guss.

Fliesen in Betonoptik: Vorteile auf ganzer Fläche

Robust, beständig und belastbar: Betonoptik-Fliesen halten so einiges aus. Sie sind kratzunempfindlich und auch abgesehen von der hohen Belastbarkeit ein anspruchsloses Feinsteinzeug. Das zeigt sich einmal mehr bei der Pflege. Anders als Beton- und Zementfliesen lassen sich Fliesen in Betonoptik einfach reinigen, sie zeigen sich unempfindlich gegenüber Nässe und halten selbst starker UV-Strahlung stand.

Ein Tipp für Betonoptik-Fliesen in Bad und Küche

Auch wenn Küchen und Bäder seit Jahren nur noch teilweise und eben nicht mehr über die komplette Raumhöhe gefliest werden – der loftartige Fabrikcharme entsteht nur, wenn die Wandfläche komplett ausgenutzt wird und Fliesen in Betonoptik somit ein möglichst einheitliches und flächiges Ergebnis liefern. So kommen Betonoptik-Fliesen dem Stil und dem Charme klassischer Sichtbetonwände schließlich am nächsten. Je schmaler die Fugen und je größer die Fliese, desto besser. Das XXL-Format ist bei Fliesen in Betonoptik daher weit mehr als ein Trend – je nach Wohnkonzept ist es sogar erste Wahl!

Bildquelle:
KERMOS: Newcon